Ausgezeichnete Ernte

Die Ernte 2017 brachte gute Erträge und einwandfreie Qualität. Dank diesen erfreulichen Ergebnissen kann die Versorgungslücke bei UrDinkel geschlossen werden. Die Notmassnahmen werden per Ende 2017 aufgehoben.

UrDinkel ist bei Zöliakie NICHT geeignet

Leider wird Dinkel oder UrDinkel immer wieder fälschlicherweise bei Glutenunverträglichkeit (Zöliakie) empfohlen. Dinkel und UrDinkel gehören zu den glutenhaltigen Getreiden. Dinkel- und UrDinkel-Produkte müssen deshalb von Menschen mit Zöliakie unbedingt gemieden werden.

Infos zu Zöliakie

UrDinkel-Tartelettes mit Bohnen und Speck

Überraschend und fein schmecken die Bohnen auch auf diesen Tartelettes, ob als Hauptmahlzeit oder Vorspeise.

Notmassnahmen 2015/2016

Die schlechten Ernten 2015 und 2016 führten zu einer Versorgungslücke bei UrDinkel. Der Vorstand der IG Dinkel bewilligte daraufhin im Rahmen von Notmassnahmen den Import von alten, nicht mit Weizen gekreuzten Dinkelsorten aus zertifiziertem Bio-Anbau.

Weitere Informationen zu den Notmassnahmen

Dank der Ausdehnung der Anbauflächen und einer sehr guten Ernte 2017 kann die Versorgungslücke für UrDinkel nun geschlossen werden. Die Notmassnahmen werden per Ende 2017 aufgehoben.

Befürworten Sie die getroffenen Notmassnahmen oder lehnen Sie diese ab? Sind Sie bereit, vorübergehend auf UrDinkel-Produkte zu verzichten? Oder begrüssen Sie geprüft weizenfreie Alternativen? Gerne nehmen wir Ihre Meinung als Basis für zukünftige Entscheide in Mangelsituationen entgegen. 

Hier abstimmen 

Bisher eingegangene Rückmeldungen (letzte Aktualisierung 24.07.2017)

Rückmeldungen 2015